Menü
Suchen

Nachhaltigkeit

Die Ambition, unsere führende Rolle im Bereich Nachhaltigkeit stetig auszubauen, ist in unseren Unternehmenswerten verankert. Wir wollen mehr Wert schaffen: für unsere Kunden, Verbraucher, Nachbarn sowie unser Unternehmen – bei einem gleichzeitig verkleinerten ökologischen Fußabdruck.

Nachhaltigkeitsstrategie 2030: Mit weniger Ressourcen mehr erreichen

  • Unser langfristiges Ziel bis 2030 ist, den Wert zu verdreifachen, den wir mit unserer Geschäftstätigkeit schaffen – im Verhältnis zum ökologischen Fußabdruck, den wir durch unsere Produkte und Dienstleistungen hinterlassen. Dieses Ziel bezeichnen wir als „Faktor 3“.
  • Für die kommenden Jahre hat Henkel drei Schwerpunkte für das Nachhaltigkeitsmanagement entwickelt: Wir wollen unser Fundament stärken, das Engagement unserer Mitarbeiter fördern und unseren Einfluss maximieren.

Zwischenziele bis zum Jahr 2020

Bis 2020 wollen wir:

  • Die CO2-Emissionen unserer Produktionsstandorte, den Wasserverbrauch und das Abfallaufkommen im Vergleich zu 2010 um jeweils 30 Prozent pro Tonne Produkt verringern und die Arbeitssicherheit um 40 Prozent sowie den Umsatz um 22 Prozent pro Tonne steigern.
  • Diese Ziele sind mit einer Effizienzsteigerung von insgesamt 75 Prozent verbunden – bezogen auf das Jahr 2010.

Nachhaltigkeitsziele bis 2020 und Fortschritte im Jahr 2017


 

Sechs Fokusfelder

Wir konzentrieren unsere Aktivitäten auf sechs Fokusfelder, die die für uns wesentlichen Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung widerspiegeln.

Drei von ihnen beschreiben, wie wir „mehr Wert“ schaffen wollen, für unsere Kunden und Konsumenten, unsere Mitarbeiter, unsere Aktionäre sowie unser gesellschaftliches Umfeld:

  • Gesellschaftlicher/sozialer Fortschritt
  • Leistung
  • Gesundheit und Sicherheit

Die drei anderen Felder beschreiben die Bereiche, in denen wir unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren wollen:

  • Energie und Klima
  • Materialien und Abfall
  • Wasser und Abwasser

Nachhaltigkeitsbotschafter: einen Beitrag leisten

  • Bei der Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsstrategie machen unsere Mitarbeiter den Unterschied aus – durch ihren persönlichen Einsatz, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen. Daher wollen wir das Engagement unserer Mitarbeiter für Nachhaltigkeit ausbauen und fördern.
  • Dafür initiierte Henkel im Jahr 2012 das „Nachhaltigkeitsbotschafter-Programm“, um Mitarbeiter zu ermutigen, sich noch intensiver mit dem Thema Nachhaltigkeit zu befassen.
  • Seitdem hat Henkel weltweit mehr als 50.000 Nachhaltigkeitsbotschafter qualifiziert – durch gezielte E-Learning-Programme und Teamtrainings. 
  • Im Rahmen unseres Schulprojekts besuchen unsere Nachhaltigkeitsbotschafter auch Schulen, um Kindern nahhaltiges Handeln im Alltag näherzubringen. So vermitteln wir den Schülern, wie Ressourcen effizient genutzt werden können. Die Kinder tragen ihr Wissen und ihre Begeisterung als Multiplikatoren in ihr Umfeld.
  • Bis Ende 2017 haben wir mehr als 137.000 Schulkinder in 53 Ländern über das Thema Nachhaltigkeit informiert. 
  • 2014 hat Henkel die Initiative „(Y)our move toward sustainability“ ins Leben gerufen: Sie ermutigt unsere Mitarbeiter, im Berufsalltag einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten, zum Beispiel durch Einsparen von Energie oder gesunde Ernährung. 
  • Mit dem Programm „Say yes! to the future“ schult Henkel seine Vertriebsmitarbeiter intensiv zum Thema Nachhaltigkeit. Dieses Wissen setzen diese dann in gemeinsamen Projekten mit unseren Handelskunden um, zum Beispiel im Bereich Logistik. 

Presseinformationen

Weitere Presseinformationen zum Thema Nachhaltigkeit